Unsere inneren Kinder sind unsere Freunde, aber sie sind auch ein bisschen dumm.

In manchen Situationen sind frühere Versionen von uns aktiv. Vielleicht kennst Du das. Plötzlich wird man aggressiv. Oder man macht sich klein. Oder groß.

Psychotherapeuten nennen diese früheren Versionen  das INNERE KIND.

Unsere inneren Kinder sind unsere Freunde.
In Zeiten großer Probleme und großem Stress haben sie Wege für uns gefunden zu überleben. Sonst wären wir nicht hier.

Soweit so gut. Allerdings sind unsere inneren Kinder auch ein bisschen dumm. Sie verstehen nicht, dass wir mittlerweile ganz andere Menschen sind und deshalb andere Strategien brauchen, um unseren Weg zu gehen.

Wir sollten unsere inneren Kinder ernst nehmen und sie wahrnehmen wenn sie da sind. Aber nicht zu ernst. Denn wenn wir sie zu ernst nehmen, können sie sich nicht integrieren.

Datenschutz ist eine gute Sache, ich halte mich selbstverständlich daran. Deine E-Mail ist bei mir gut aufgehoben und Du kannst Dich per E-Mail oder in jedem Newsletter mit einem Klick abmelden und Deine E-Mail wird dann gelöscht.

Scroll to Top