Was passiert, wenn man lernt, „negative“ Gefühle nicht nur anzunehmen, sondern zu genießen?

Negative Gefühle halten uns von vielem ab, was uns ein glückliches und erfülltes Leben ermöglicht.

Ängste, Schuldgefühle, Wut, Ohnmacht.

Was wenn wir mutiger werden?
Wir lassen die negativen Gefühle zu, erleben Angst, Schuld, Wut.

Mag sein, dass wir uns zunächst elend fühlen, aber wir spüren auch, dass wir LEBENDIG sind.

Und wenn wir das üben, genießen wir diese Gefühle vielleicht sogar irgendwann.

Und dann macht es uns auch nicht mehr so viel aus, wenn wir in einer Situation keinen Erfolg haben. Wir nehmen einfach nochmal einen Anlauf. Selbst wenn wir scheitern, ist es keine Katastrophe.

Wir gehen mehr Risiken ein. Wir stellen uns den wichtigen Dingen in unserem Leben. Unseren Engpässen.

Wir fühlen mehr. Wir lösen und erreichen mehr.
Und leben ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben.

Wie ein Surfer, der weiß, dass er immer wieder vom Brett fallen wird.
Und sich lebendig fühlt.
Und mutig die Wellen reitet.

Scroll to Top