Gelegenheitslisten statt To-Do-Listen

Ich spiele gerade mit der Idee, meine To-Do-Listen „GELEGENHEITSLISTEN“ zu nennen.

Der Impuls dafür kommt aus dem grandiosen Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday.

Gelegenheits-Listen…sagt mir, dass jede Aufgabe meiner Gelegenheits-Liste eine Chance ist. Und keine Pflicht.
Eine Chance, voranzukommen. Eine Chance, etwas vom Tisch zu bekommen. Eine Chance, Engpässe zu lösen.

Ich bin gespannt, ob es in meinem Arbeits-Alltag einen Unterschied macht, das neue Wort „Gelegenheitslisten“ zu nutzen.

Wenn Du Lust hast, probier es aus!

 

Scroll to Top